WHN
Bürogebäude in Konstanz

Das neue Bürogebäude in Konstanz soll nicht nur Indentitätspunkt für die Businesspark werden, sondern auch ein Merkzeichen entlang des Bodenseeradwegs. Das Gebäudevolumen definiert mit seiner in die Höhe ragenden Form eine prägnante Adresse und bietet ringsherum attraktive Freiflächen. Durch die klare Architektursprache wird eine hochwertige Architektur geschaffen und somit eine Aufwertung des gesamten Quartiers. Über den Sockelbereich ist die Eingangssituation an der Süd-Ost-Ecke definiert. Der Besucher wird über mehrere Sequenzen in das Gebäudegeführt: Pergola – Hof – Haupteingang – Foyer. In den oberen Geschossen ermöglicht ein Achsenraster von 135cm größte Flexibilität für verschiedene Büroformen. Das Erscheinungsbild der Fassade soll leicht und strukturiert, schimmernd aber gleichzeitig stringent sein. Das Grundelement der Fassade ist ein Kastenfenster, bestehend aus einem Rahmen aus Betonfertigteilen und einer doppelschichtigen Verglasung. Um ressourcenschonendes Bauen zu gewährleisten wird Recyclingbeton verbaut und graue Energie genutzt.

Leitung Wettbewerb für dauner rommel schalk architekten

Planung
2017
Platzierung
2. Platz
Auslober
Businesspark Konstanz GmbH, Konstanz (DE)
BGF
84000 m2
Planungsgebiet
1 ha