DOW
Gemeinschaftlicher Wohnhof in Donzdorf

Das geplante Gebäudeensemble besteht aus vier Einzelbaukörpern, die sich um einen gemeinsamen Hof gruppieren. Der Wohnhof ist der Mittelpunkt des neuen Quartiers. Die windmühlenartige Konstellation der Bauvolumen bildet eine prägnante städtebauliche Form, die identitäts- und adressbildend wirkt. Die Körnung der einzelnen Baumassen orientiert sich an den Mehrfamilienhäusern der Umgebung. Durch die Anordnung der Gebäude werden der Straßenraum der Wagnerstraße und der neue Hof klar definiert und räumlich gefasst. Der gemeinsame Hof bindet das Ensemble zusammen. Durch seine attraktiven Freiflächen mit Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten prägt er die neue Nachbarschaft und schafft Raum für Kommunikation und Geselligkeit, Spiel und Sport. Der Innenhof öffnet sich Richtung Westen zur Wagnerstraße, wo weitere Grünflächen für die Bewohner an-schließen. Jeder Wohnung ist ein großzügiger privater Außenraum zugeordnet, der sich über die komplette Breite der Wohnzimmer erstreckt. Der Versprung in der Tiefe der Freisitze schafft eine Verzahnung von Innen- und Außenraum. Insgesamt entstehen 45 Wohneinheiten. Leitung Wettbewerb für dauner rommel schalk architekten.

Planung
2017
Ausloberin
Kreisbau Filstal
Wohnfläche
3600 m2